Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
23.12.2015 / Inland / Seite 5

AKW könnten sofort abgeschaltet werden

Bericht: Rekord beim Stromexport. Erneuerbare Energieträger decken gut ein Drittel des Bedarfs

Wolfgang Pomrehn

Die vorläufigen Zahlen für die deutsche Stromproduktion in diesem Jahr liegen vor. Als erstes sticht aus der am Montag vorgelegten Statistik der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen hervor, dass der Export wieder in neue Rekordhöhen klettert. Gut 50 Milliarden Kilowattstunden (kWh) mehr flossen ins Ausland, als von dort bezogen wurden. Dieser Export­überschuss entspricht in etwa der Jahresproduktion von fünf der noch laufenden acht Atomkraftwerke in der Bundesrepublik. 2011, als ein Teil der alten AKW nach der dreifachen Reaktorhavarie im japanischen Fukushima stillgelegt wurde, hatten die Lobbyisten der Atomindustrie noch behauptet, Deutschland werde sich damit von französischem Atomstrom abhängig machen.

Das ist offensichtlich nicht der Fall. Mehr noch: Die zahlreichen hiesigen Gaskraftwerke tragen heute deutlich weniger als noch vor einigen Jahren zur Produktion bei. Ihr Anteil an der Stromerzeugung sank nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und ...

Artikel-Länge: 3912 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €