Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Dienstag, 2. März 2021, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
22.12.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Krise am Zuckerhut

Jahresrückblick. Heute: Brasilien. Sinkende Weltmarktpreise machen Rohstoffexporte zunichte. Löhne werden von Inflation aufgefressen

Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Im Oktober 2015 frohlockte das Agrobusiness in Brasilien. Der Preis der Sojabohnen je 60-Kilogramm-Sack zog um mehr als zehn Prozent an, während internationale Ratingagenturen die Landeswährung Real auf Ramschniveau abwerteten. Der Wechselkurs brach um rund 100 Prozent von zwei auf vier Reals pro Dollar ein. Kein Problem für Großgrundbesitzer und Multis, die Soja und Fleisch auf dem Weltmarkt gegen »harte« Dollars eintauschen und die Löhne in Brasilien mit dem abgewerteten Real bezahlen.

Laut Angaben des Landwirtschaftministeriums wird das Land in diesem Jahr eine Sojarekordernte von 102,5 Millionen Tonnen einfahren, wovon mehr als die Hälfte in den Export geht. Die Anbaufläche, die inzwischen auf 33 Millionen Hektar angewachsen ist, werde deshalb auch im kommenden Jahr weiter steigen. Dass dies weiter auf Kosten von Brasiliens Wäldern, Savannen und Amazonaswald gehen wird, ist für Landwirtschaftsministerin Kátia Abreu kein Hindernis. In ihrer Jahresbilanz...

Artikel-Länge: 5212 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen