Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.12.2015 / Inland / Seite 2

Berlin: Asylmisere ohne Ende

Trotz Chaos mehr Bürokratie: Bundesregierung will »Flüchtlingsausweis«

Flüchtlinge, die wie in Berlin vor dem für ihre Registrierung zuständigen Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) mitten im Winter obdachlos auf Wiesen campieren müssen. Asylsuchende, die monatelang in heillos überfüllten Sammelunterkünften ausharren müssen, bis ihr Antrag entschieden sein wird. Die Flüchtlinge, unter denen sich Familien mit kleinen Kindern befinden, sind auf eine überforderte Bürokratie angewiesen. Die viel beschworene »Willkommenskultur«, die ohnehin nur von Freiwilligen getragen wird, wird so durch staatliche Stellen konterkariert.

Der Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, wies am Mittwoch allerdings Vorwürfe aus den Ländern zurück, dies liege an der Leistung oder der Arbeitsbereitschaft der Beschäftigten. Er stellte sich vor seine Mitarbeiter und erklärte, sie hätten »Anspruch darauf, dass man ihnen gute ...

Artikel-Länge: 2743 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €