1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.12.2015 / Feuilleton / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Systemkrise des Imperialismus

Zu jW vom 25. November: »Schuss gegen Weltfrieden«

Das Regime in der Türkei meint offensichtlich, sich in der Tradition des Osmanischen Reiches zu befinden, und u. a. Syrien, was früher mal dazugehörte, wie auch andere Länder heim ins »auserwählte Reich« zu holen. Dabei ließ Erdogan jedoch große Kurzsichtigkeit walten, und er verwickelt sich in Widersprüche. So konnte die angebliche Verletzung des türkischen Luftraumes auch durch den überlebend geborgenen Piloten – was sicher nicht eingeplant war – als Lüge entlarvt werden. Mit der Behauptung, dass die russische Luftwaffe Turkmenen bombardiere, von denen viele aber Assad auf seiten der Al-Nusra-Front bekämpfen, demaskiert sich die Türkei als Unterstützer des »Islamischen Staates« (IS) und bringt natürlich die NATO beziehungsweise deren angebliche Allianz gegen den IS ins Zwielicht. Einmal mehr wird die Systemkrise des Imperialismus deutlich.

E. Rasmus, per E-Mail

Gegen das eigene...

Artikel-Länge: 5837 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €