Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Freitag, 26. Februar 2021, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
28.11.2015 / Ausland / Seite 6

Mafia rechnet ab

Venezuela: Politiker bei Wahlkampfveranstaltung ermordet. Opposition macht Regierung verantwortlich. Doch die Spuren weisen in eine andere Richtung

André Scheer

Der Mord an einem Oppositionspolitiker in Venezuela wirft Fragen auf. Luis Manuel Díaz, der regionalen Chef der sich als sozialdemokratisch verstehenden Partei »Acción Democrática« (AD), war am Mittwoch abend (Ortszeit) am Rande einer Wahlkampfveranstaltung in Altagracia im Bundesstaat Guárico erschossen worden. Unmittelbar danach hatte AD-Generalsekretär Henry Ramos Allup über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet, sein Parteifreund sei »aus einem Fahrzeug« heraus von »bewaffneten Banden der PSUV« erschossen worden, als er gerade bei der Kundgebung auf der Bühne gestanden habe. Obwohl Sprecher der Vereinten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV) sofort jede Verantwortung für das Verbrechen zurückwiesen, machte die Nachricht international die Runde. Dabei stützten sich alle Agenturen zunächst nur auf die Erklärung Allups. AFP verbreitete etwa: »Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Venezuela ist ein Kandidat der Opposition auf offener Bühne erschos...

Artikel-Länge: 6239 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen