Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
27.11.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Nutzer am Haken

Hacker schleusen Malware in das Web. Von dort aus attackieren sie Nutzer, um an deren Daten zu kommen. Schutz gibt es nur in homöopathischen Dosen

Joachim Jakobs

Vergangene Woche hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den »Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2015« vorgestellt. Das BSI beklagt, »dass die Anzahl der Schwachstellen und Verwundbarkeiten in IT-Systemen weiterhin auf einem hohen Niveau liegt und sich die asymmetrische Bedrohungslage im Cyberraum weiter zuspitzt«. Der Schutz der IT-Systeme durch die Anwender könne mit den oft hoch entwickelten Werkzeugen zur Ausnutzung von Sicherheitslücken »nicht immer Schritt halten«. Damit nimmt die Behörde auch Bezug darauf, dass sich die Deutsche Telekom erpressen lässt und der Hackerangriff auf den Bundestag bis heute nicht aufgeklärt ist. Bereits im Oktober hat Ludger Arnoldussen, Mitglied des Vorstands der Munich Re, eine Ursache genannt: »Noch immer denken kleine und mittlere Unternehmen, sie seien zu unbedeutend, um angegriffen zu werden. Wohingegen Großkonzerne glauben, gut genug geschützt zu sein. Beides ist in der Reg...

Artikel-Länge: 5369 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €