Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.11.2015 / Feuilleton / Seite 10

Lied aus Schnee und Kohle

Gareth Murphy rückt in seinem Buch »Cowboys & Indies« die Record Men ins Zentrum der Popgeschichte

Ken Merten

Viele legendäre Record Men haben für Major-Label gearbeitet. Unbestritten aber ist, dass sich für alle Protagonisten irgendwann einmal die gleiche Frage stellt: Musik oder Geld?« Die Record Men, das sind die Talentscouts der Musiklabels, die Förderer neuer Künstler. Sie sind diejenigen, die seit der Erfindung der Tonaufnahme die Gitarrengötter und Stimmwunder entdecken und großmachen.

Gareth Murphy verknüpft in »Cowboys & Indies« die Geschichte der Record Men mit der der Popmusik. Es ist ein Buch aus O-Tönen und Pointen, ein Dickicht aus Namen, Bands und Labels geworden. Die deutsche Übersetzung ist dieses Jahr erschienen.

Murphy selbst wuchs in dem Milieu, über das er schreibt, auf. Sein Vater war Konzertpromoter. Das Haus, in dem er als Kind lebte, diente als Büro für die Konzertplanung von Bands wie den Ramones oder The Clash. Daher kommt wohl die Nähe zu seinen Charakteren, die dem Buch das Persönliche eines Familienromans verleiht.

Murphy schildert ...

Artikel-Länge: 3676 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €