Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
28.10.2015 / Ausland / Seite 6

Kirche bleibt in Rom

Die katholische Bischofssynode enttäuscht Reformer

Gerhard Feldbauer

In Rom ist am Sonntag die Bischofssynode der katholischen Kirche zu Ende gegangen. Rund 450 Kardinäle und Bischöfe, Ordensleute, Theologen und Laien berieten drei Wochen lang über »die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute«. Das berührte heikle Fragen wie den Umgang mit Homosexualität oder die Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zur Kommunion, die bislang nicht erlaubt ist.

Papst Franziskus selbst hatte während seiner jüngsten USA-Reise in Washington ein homosexuelles Paar umarmt und damit Hoffnungen geweckt, die Synode könnte hier etwas verändern. Den polnischen Priester Krzysztof Charamsa dürfte das ermutigt haben, sich vor der Synode als Homosexueller zu outen. Der 43jährige Geistliche, der seit 2003 Mitarbeiter der Glaubenskongregation war und an der Päpstlichen Universität Gregoriana Theologie unterrichtete, wurde sofort von seiner Funktion entbunden.

Franziskus ging auf den Vorfall nicht ein, bekannte sich aber zur Una...

Artikel-Länge: 3876 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €