Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
26.10.2015 / Thema / Seite 12

Kalter Krieg

Russland und der Westen im Kampf um die Arktis

Ralf Rudolph und Uwe Markus:

Während Politiker in westlichen Hauptstädten seit Ausbruch der Ukraine-Krise darüber spekulieren, welche strategischen und operativen Ziele Russlands Führung in Europa verfolgt, hat der Kreml längst andere Prioritäten gesetzt. Denn so unerfreulich das Vorrücken von EU und NATO in den ehemals sowjetischen Einflussbereich in Osteuropa für Moskau ist – auf lange Zeit sind für den Wiederaufstieg Russlands andere Regionen mittlerweile von weitaus größerer Bedeutung. Die Erschließung des Polargebiets und die Ausbeutung der dort lagernden Bodenschätze sind die Grundlage dafür, dass Russlands Führung die langfristige wirtschaftliche Konsolidierung ungeachtet der Sanktionen des Westens fortsetzen kann.

Vorrangig geht es um die Ausbeutung der in der Arktis vermuteten Öl- und Gasreserven, rund ein Viertel der weltweiten Vorkommen mit einem Gesamtwert von mindestens 30 Billionen US-Dollar; darüber hinaus um Nickel und Quecksilber, Antimon und seltene Erden, um...

Artikel-Länge: 20965 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €