16.10.2015 / Feuilleton / Seite 11

Kamera auf dem Kopf

Rückblick aufs ausgehungerte DokumentArt-Festival in Neubrandenburg

F.-B. Habel

Der Film heißt wie seine Kamerafrau: »Ella Maillart«, Zusatz: »Double Journey«. Die 1997 hochbetagt verstorbene Reiseschriftstellerin und Fotografin ist außerhalb der Schweiz wenig bekannt, zählte aber zu jenen Frauen, die ihre Eigenständigkeit durchsetzten, noch bevor man von Emanzipation sprach. 1939 reiste sie durch den Orient und weiter nach Indien, um dabei einen ethnographischen Film zu drehen. Sie nahm eine Freundin mit, in der Hoffnung, diese könnte von ihrer Drogensucht loskommen. Das war die legendäre Fotografin Annemarie Schwarzenbach. Der neue Film von Mariann Lewinsky und Antonio Bigini ist ganz und gar mit Maillarts Bildmaterial gestaltet. Dazu werden Auszüge aus ihren Briefen und Reisenotizen gelesen, von der Schauspielerin Irène Jacob.

Die beiden Frauen werden als Alleinreisende in den arabischen Ländern durchaus akzeptiert. Sie kommen durch Palästina, Afghanistan, Persien, sehen Städte, die wir heute als Kriegsgebiete kennen. Maillart hat...

Artikel-Länge: 6044 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe