Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
28.09.2015 / Titel / Seite 1

Allianz statt Aggression

Russland will Dschihadistenmiliz IS in Syrien und Irak mit Kräften der Region bekämpfen. Frankreich bombardiert lieber eigenmächtig Ziele in Syrien

Rüdiger Göbel

Die Führung in Moskau schafft im Kampf gegen die Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) Fakten – zusammen mit den betroffenen Ländern im Nahen Osten und nicht gegen diese, wie es Praxis der NATO-Staaten ist. Wie am Sonntag bekanntwurde, haben Russland, Syrien, Irak und Iran ein gemeinsames »Informationszentrum« gegründet. Wie die Agentur Interfax berichtete, sollen in der Zentrale in der irakischen Hauptstadt Bagdad Vertreter der Generalstäbe der vier Länder zusammenkommen und die Lage bewerten. Später könnten von der Einrichtung aus auch gemeinsame Militäreinsätze gegen den IS koordiniert werden. Das ist insofern bemerkenswert, als die irakische Armee von den USA und anderen NATO-Staaten unterstützt wird und der Westen eine Kooperation mit syrischen Truppen unter Führung von Präsident Baschar Al-Assad bis dato abgelehnt hat.

Auch die von Washington unterstützte Regionalmacht Saudi-Arabien, Förderer dschihadistischer Gruppen im Nahen Osten und erklärter Unt...

Artikel-Länge: 3750 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €