jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
16.09.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Zwischenhalt in Rostock

In der Hansestadt an der Ostsee warten Hunderte Flüchtlinge auf die Weiterreise nach Schweden. Freiwillige helfen bei Unterbringung und Versorgung

Rocko Allwerth

Die vielbeschworene »Flüchtlingskrise« hat auch den Nordosten Deutschlands erreicht. Am Hauptbahnhof von Rostock treffen seit gut einer Woche Gruppen von Migranten ein. Da die dänische Regierung den Flüchtenden, welche überwiegend aus dem Nahen Osten stammen, die Durchfahrt nach Schweden verwehrt, setzen sie ihre Hoffnung in die Fähre Rostock–Trelleborg. Allerdings ist die Weiterfahrt nicht immer sofort möglich, so dass viele Flüchtlinge erst einmal in Rostock bleiben. Die Stadt hat zu diesem Zweck eine ehemalige Berufsschule zur Notunterkunft erklärt.

Die in Rostock Ankommenden werden von freiwilligen Helfern versorgt. Hunderte koordinieren ihr Engagement über das Internet, vornehmlich unter dem Hashtag #hrohilft. Am Bahnhof werden die Flüchtlinge von einem Empfangskomitee begrüßt und mit Wasser und Lebensmitteln versorgt. Von hier aus wird auch die Weiterfahrt zur Unterkunft oder gleich zum Überseehafen organisiert. Viele Aktivisten haben in den vergang...

Artikel-Länge: 3829 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €