Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
10.09.2015 / Ausland / Seite 6

Der wichtigste Tag

Am 11. September mobilisiert die katalanische Unabhängigkeitsbewegung wieder zur Großdemonstration

Mela Theurer/Barcelona

Am 11. September wird in Katalonien alljährlich an die Kapitulation Barcelonas am Ende des Spanischen Erbfolgekrieges 1714 erinnert. Das weitgehend selbstverwaltete Katalonien musste sich damals den Bourbonen geschlagen geben. Die seither als Nationalfeiertag begangene Diada Nacional de Catalunya, die unter den Diktaturen Primo de Riveras und Francos verboten war, hat vor allem seit 2012 durch das Erstarken der Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien eine besondere Bedeutung erhalten.

Auch in diesem Jahr mobilisieren die Katalanische Nationalversammlung (ANC) und die Kulturorganisation Ómnium Cultural unter dem Motto: »Weg frei für eine Katalanische Republik« zur Großdemonstration. Die Dimensionen werden wohl ähnlich wie in den vergangenen Jahren sein, als rund zwei Millionen Teilnehmer gezählt wurden. Diesmal soll eine der Hauptverkehrsadern Barcelonas, die 7,1 Kilometer lange Avinguda Meridiana, vollständig mit Menschen gefüllt werden. Mehr als 50 Vereine...

Artikel-Länge: 4297 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €