Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.09.2015 / Inland / Seite 4

Kein Ort zum Leben

Früherer Berliner Knast soll Flüchtlingsunterkunft werden. »Menschenunwürdig«, sagen Kritiker

Gitta Düperthal

Der Berliner Senat beabsichtigt, den Abschiebeknast im Bezirk Treptow-Köpenick zu schließen. Zuletzt sollen dort noch zwei Geflüchtete eingesperrt gewesen sein, jetzt sei der letzte entlassen, die Einrichtung somit endgültig dicht, so Anne David, Sprecherin der Berliner »Initiative gegen Abschiebehaft«, am Dienstag gegenüber jW. Zur Abschiebung des Flüchtlings sei es nicht gekommen, da er keine Papiere gehabt hatte. Die Schließung sei jedoch kein Grund zur Freude, so die Initiative, die seit 20 Jahren Flüchtlinge dort besucht, die Zustände kritisch ins Visier genommen und sich für die Abschaffung aller Abschiebegefängnisse eingesetzt hatte.

Offenbar sollen die Berliner Abschiebegefangenen statt dessen nun künftig im brandenburgischen Eisenhüttenstadt eingesperrt werden. Geplant sei eine Fusion mit der Brandenburger Einrichtung, erklärte David. Die Initiative verwehrt sich prinzipiell dagegen, dass Menschen in Abschiebehaft genommen werden, die keine Auswe...

Artikel-Länge: 4073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €