1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
26.08.2015 / Abgeschrieben / Seite 8

SDAJ protestiert gegen Bundeswehr und Krieg

Die SDAJ in Nürnberg erklärte am Dienstag zum Start der Kampagne »Brötchen ohne Bundeswehr – Kriegsunterstützer outen!«:

Am 2. September wird die Bundeswehr-Big-Band zum neunten Mal in Erlangen auftreten. Mit diesen Auftritten des militärischen Musikantenstadl soll die Werbetrommel der Tötungs­maschinerie »Bundeswehr« mal wieder ordentlich gerührt werden. Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) Nürnberg stellt sich mit der Kampagne »Brötchen ohne Bundeswehr – Kriegsunterstützer outen!« gegen die Verharmlosung der Bundeswehr, Scheinhei­ligkeit solcher Events und die Legitimation von Kriegen in der Gesellschaft. Den Auftakt der Kampagne bildet eine Flashmob-Aktion am Mittwoch, 26. August, vor der Beck-Filiale am Weißen Turm.

Susanne Lender-Cassens, ihres Zeichens Bürgermeisterin der Stadt Erlangen (Grüne Liste), bezeichnete den Auftritt der Klampfenbrüder der Bundeswehr als »Ehre für die Stadt«. Das ist allerdings doch eine sehr zweifelhafte Ehre,...

Artikel-Länge: 3226 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €