Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.08.2015 / Feuilleton / Seite 11

Diesseits von Eden

Eine Potsdamer Ausstellung dokumentiert die »Lebensreform«-Bewegung von 1890 bis 1933

Sabine Lueken

Menschen, die eine Alternative zum gesellschaftlichen Mainstream suchen, finden sich seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert vermehrt zu Gruppen zusammen: Wandervögel, Anhänger der Freikörperkultur, Naturheilkundler, Vegetarier und andere Vereinigungen verband die Sehnsucht nach einem besseren, schöneren, gesünderen Leben und die Skepsis gegenüber der technisierten, als entfremdet und naturfern empfundenen Lebensweise der Moderne. Sie wollten »raus aus der Stadt« und »zurück zur Natur«. Viele hofften, mit einer anderen Lebenspraxis erst sich und dann auch die Gesellschaft zu verändern.

»La Kaverna di Zaratustra«, so hieß die Landkommune, die der Arzt Heinrich Goldberg, der sich Filareto Kavernido nannte, 1921 etwa 30 Kilometer vor den Toren Berlins im »Roten Luch« bei Waldsieversdorf gründete. Antikapitalistisch, antibürgerlich, »anational« und egalitär sollte sie sein. Sie wurde eine Zuflucht für entlaufene Jugendliche. Einer von ihnen, Artur Streiter, hiel...

Artikel-Länge: 6780 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €