jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
10.07.2015 / Inland / Seite 5

Tagebaubetrieb lahmgelegt

Hambach: Kohlekraftgegner besetzten Förderbänder und Schaufelradbagger

Jana Frielinghaus

Es war bereits die zweite spektakuläre Aktion dieser Art innerhalb weniger Tage und die vierte in diesem Jahr: Am Donnerstag mittag blockierten Kohlekraftgegner technische Infrastruktur auf dem Gelände des Tagebaus Hambach im rheinischen Revier. Er ist das größte der von der RWE Power AG betriebenen Braunkohlefördergebiete in Nordrhein-Westfalen – und berüchtigt wegen der immensen Umweltzerstörung. So musste die einst größte zusammenhängende Waldfläche des Bundeslandes, der Hambacher Forst, dem Tagebau bereits zu großen Teilen weichen. Umweltaktivisten haben in den letzten Jahren bereits mehrfach über längere Zeiträume hinweg Bäume besetzt, um sie vor der Rodung zu bewahren.

Am Donnerstag stellten sich drei Personen einem der großen Kohlebagger in den Weg und brachten ihn so zum Stehen. Sie wurden vom RWE-Sicherheitsdienst festgehalten. Vier weitere ketteten sich an ein Förderband. Eine Aktivistin aus dem Camp »Hambacher Wiese«, auf dem sich Protestierend...

Artikel-Länge: 3464 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €