1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.07.2015 / Feuilleton / Seite 10

Endlich einmal stark

Früher war linksaußen riesengroß: Heute wird Nanni Balestrini, der Literat der sozialen Kämpfe Italiens, 80 Jahre alt

Christof Meueler

»Ja zur Gewalt der Arbeiter«, heißt eine Collage von Nanni Balestrini aus dem Jahr 1972. »Sie wollten kämpfen, nicht weil die Arbeit oder der Chef böse waren, sondern einfach, weil es sie gab«, hatte Balestrini 1971 in »Wir wollen alles«, seinem berühmtesten Buch, über die Kämpfe und wilden Streiks bei Fiat in Turin geschrieben. »Sie verspürten eine große Freude, endlich einmal stark zu sein. Zu entdecken, dass ihre Bedürfnisse, die sie hatten, und dieser Kampf, den sie da führten, die Bedürfnisse aller und der Kampf aller waren.«

In Italien funktionierte die »Wir wollen alles«-Parole sehr gut. In Westdeutschland, wo »Vogliamo tutto« 1972 auf deutsch bei Trikont in der Übersetzung von Peter O. Chotjewitz erschien, kaum. In Frankfurt am Main, in München, in Hamburg hatten sich Gruppen gebildet, die in die Betriebe gingen, um die Arbeiter gegen die Fabrikgesellschaft aufzuhetzen. Das nannten sie »Arbeiteruntersuchungen«, wie es die Operaisten in Italien vor...

Artikel-Länge: 8060 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €