02.07.2015 / Inland / Seite 5

Kampf gegen Heuschrecken

Vacuumschmelze Hanau: Belegschaft verhindert Standortverlagerung ins Ausland

Katrin Küfer

Nach einem monatelangen Kampf gegen drohende Entlassungen und eine Standortverlagerung in Länder mit niedrigeren Löhnen und Sozialleistungen hat die Belegschaft der Hanauer Vacuumschmelze (VAC) der Geschäftsleitung große Zugeständnisse abgerungen. In einem in der Nacht zum Mittwoch zwischen der IG Metall und dem Management abgeschlossenen »Zukunftstarifvertrag« heißt es, die zuvor getroffene »unternehmerische Entscheidung, am Standort Hanau bis zu 340 Arbeitsplätze abzubauen«, werde in der bisher geplanten Form »nicht weiter verfolgt«. Die Beschäftigten wurden am Mittwoch in einer Betriebsversammlung über die Einigung informiert.

Zu den zentralen Eckpunkten des Papiers gehört die Zusage, dass der Standort Hanau bis 2025 bestehen bleiben soll und dass es in den kommenden fünf Jahren keine betriebsbedingten Kündigungen geben wird. Statt 340 Stellen will das Management nun höchstens 189 abbauen. Um für ältere Beschäftigte ab 55 Jahren das Ausscheiden und den...

Artikel-Länge: 3891 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe