1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.07.2015 / Feuilleton / Seite 11

Bis die Haut kokelt

Wirkungskino und der kalte Blick: »Ich seh Ich seh«, ein Horrorfilm aus Österreich

Robert Best, Benjamin Moldenhauer

Der rätselhafte Titel des österreichischen Arthaus-Horrorfilms »Ich seh Ich seh« bezieht sich zunächst auf ein bandagiertes Gesicht. So maskiert, kommt eine Frau in ein Haus am Waldrand, in dem Zwillingsbuben warten: Ist das wirklich dieselbe, die zu einer Schönheits-OP abgereist war? Mami? Die Zwillinge sind skeptisch – Mutter ist so anders. Bald fallen die apodiktischen Worte »Du bist nicht unsere Mama«, und ein psychologisches Verwirrspiel nimmt seinen Lauf. Ob der Mensch am nächsten und übernächsten Tag noch derselbe ist, hatte für den englischen Philosophen John Locke schon vor 300 Jahren mit Anerkennung und dem Blick der anderen zu tun.

»Ich seh Ich seh« dockt an klassische Topoi des Horrorfilms an, und das ist im deutschsprachigen Kino immer noch eine Seltenheit: Doppelgängerfiguren, unzuverlässige Perspektiven, ein Haus in der Peripherie, da, wo dich niemand schreien hört. Der Verdacht, dass die eigenen Eltern Monster sein könnten, wurde vo...

Artikel-Länge: 4008 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €