Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.07.2015 / Inland / Seite 5

Gauck sagt nur Verzeihung

Konferenz der Linksfraktion erinnerte an ausstehende deutsche Reparationen für Griechenland

Simon Zeise

Alle Menschen in Viannos trugen Schwarz. Sein Vater hatte es nicht anders kennengelernt. Erst als er aufs Gymnasium kam, im Nachbardorf, in dem die Nazis nicht gemordet hatten, sah er buntgekleidete Menschen. Aristomenis Syngelakis berichtete am Montag abend in Berlin darüber, wie die Nazischergen in Griechenland gewütet hatten. Eingeladen hatte die Linksfraktion im Bundestag, zur Tagung »Ungesühnt, aber unvergessen – deutsche Kriegsverbrechen in Griechenland 1941 – 1944«.

Es war ein Feiertag, an dem die deutschen Besatzer die Dorfbewohner von Viannos zusammenriefen. Seine Großmutter richtete Käse, Oliven und Wein an, um die Nazis gastfreundlich zu empfangen. Es klopfte an der Tür, und wenig später mähten Maschinengewehrsalven die Männer, Frauen und Kinder nieder. Sein Vater war sieben. Er wurde gerettet. Erinnern konnte er sich nur noch an eine cremige Masse aus Blut und Wein, die den Boden bedeckt hatte. So wie in Viannos hatten die deutschen Fas...

Artikel-Länge: 3234 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.