Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
24.06.2015 / Inland / Seite 0

Lafontaine und das F-Wort

»Fuck the US Imperialism«: Früherer SPD- und Linkspartei-Chef ruft zum Widerstand gegen Aggression Washingtons auf

André Scheer

Der FDP-Europaabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff hat dem Fraktionsvorsitzenden der Linken im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine, vorgeworfen, »endgültig im Lager der Verschwörungstheoretiker angekommen« zu sein. Auch für Focus online ist klar: »Linker Lafontaine pöbelt gegen die Amerikaner«. Anlass für die Aufregung: Der frühere Parteichef der Linken und der SPD hatte am Dienstag morgen per Facebook unter anderem mit den Worten »Fuck the US-Imperialism« den Besuch von US-Verteidigungsminister Ashton Carter in Berlin kommentiert. Dieser hatte gestern angekündigt, dass Washington »vorübergehend« schweres Militärgerät in Osteuropa stationieren werde (jW berichtete).

Wör...

Artikel-Länge: 2325 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €