Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
23.06.2015 / Inland / Seite 4

Gräber für die Kanzlerin

Zum Gedenken an 23.000 tote Flüchtlinge: Tausende Demonstranten haben Wiese vor dem Reichstag in einen »Friedhof« verwandelt

Susan Bonath

Sonntagabend, kurz vor Sonnenuntergang, gleicht die Wiese vor dem Berliner Reichstag einem Friedhof. Holzkreuze mit Aufschriften wie »23.000 Tote im Mittelmeer dank der EU« zieren einen Teil der über 100 Erdhügel. Auf den »Gräbern« liegen Blumen und Gedenktafeln. Unzählige Grablichter haben inzwischen der Wind oder die Polizei gelöscht. Besucher drücken sich die Nase am Bauzaun platt, den Beamte gerade wieder aufgerichtet haben. »Hier war eine Veranstaltung«, sagt einer von ihnen auf Nachfrage eines Neugierigen. Er und seine Kollegen verziehen sich dann.

Das »Friedhofsfeld« im Regierungsviertel war das Werk von etwa 7.000 Demonstranten. So viele waren nach jW-Schätzung dem Aufruf der Künstlergruppe »Zentrum für politische Schönheit« (ZPS) zu einem »Marsch der Entschlossenen« gefolgt. Ziel war es, auf das Leid Tausender Flüchtlinge und den unwürdigen Umgang europäischer Behörden mit ihnen aufmerksam zu machen. Tote sollten direkt zu den Regierenden getrage...

Artikel-Länge: 4336 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €