Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. April 2021, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.06.2015 / Feuilleton / Seite 11

Ein freier Dirigent

70 Jahre nach Kriegsende erinnern die Berliner Philharmoniker an ihren kurzzeitigen Chefdirigenten und Widerstandskämpfer Leo Borchard

Sigurd Schulze

»Der Schattenmann«, so nannte Ruth Andreas-Friedrich den Dirigenten Leo Borchard in ihrem gleichnamigen Buch, erschienen 1947 bei Suhrkamp. Sie hatte mit ihm in den 1930er Jahren zusammengelebt, beide hatten sich der antifaschistischen Widerstandsgruppe »Onkel Emil« angeschlossen. Borchard leistete der Gruppe wertvolle Dienste, indem er als Dirigent Nachrichten aus Deutschland ins Ausland brachte, zum Beispiel für die britische Aufklärung. Ein Mann mit dieser Mission blieb tunlichst im Schatten.

Geboren 1899 in Moskau als Sohn deutscher Eltern, wurde er in den 20er Jahren in Berlin Korrepetitor bei Bruno Walter an der Städtischen Oper und bei Otto Klemperer an der Staatsoper, auch leitete er Arbeiterchöre. Am 3. Januar 1933 dirigierte er erstmals das Berliner Philharmonische Orchester und gab 1935/1936 mit ihnen die »Populären Konzerte«, bekam dann aber nur noch wenige Konzerte, weil er als politisch unzuverlässig galt, so dass er hauptsächlich Orche...

Artikel-Länge: 4546 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €