Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.06.2015 / Ausland / Seite 0

»Erdbeben« in Österreich

Wahlen in zwei Bundesländern. Steiermark: FPÖ, ÖVP und SPÖ fast gleichauf. KPÖ wieder im Parlament

In zwei Bundesländern Österreichs sind heute die Landtage neu gewählt worden. Bei diesen konnte die ultrarechte FPÖ große Erfolge feiern. Nach einem Wahlkampf mit rassistischen Parolen wie »Fremd im eigenen Land« und »Neue Wohnungen statt neue Moscheen« konnte sie im Burgenland ihren Stimmenanteil verdoppeln, in der Steiermark mit 26,8 Prozent sogar fast verdreifachen und zu den beiden großen Parteien aufschließen. Die sozialdemokratische SPÖ erreichte 29,0 Prozent, die konservative ÖVP kam auf 28,6 Punkte. Der Österreichische Rundfunk spricht deshalb von einem »politischen Erdbeben«. Ebenfalls in das Landesparlament geschafft haben es die Grünen mit 6,6 Prozent sowie die wahrscheinlich die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) mit 4,2 Prozent. Endgültig klar ist der Wiedereinzug der Kommunisten erst, wenn das offizielle amtliche Endergebnis vorliegt. Die liberalen Neos und...

Artikel-Länge: 2756 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €