28.11.2001 / Ausland / Seite 0

Neue Ziele angekündigt

US-Präsident Bush weitet Definition von »Terrorstaaten« aus. Irak, Jemen und Somalia im Visier

Rainer Rupp

Erneut hat US-Präsident George W. Bush in einer Rede an die Nation erklärt, der Krieg in Afghanistan sei »erst der Anfang« des Kampfes gegen den Terrorismus. Auf die Frage von Journalisten, ob möglicherweise auch Irak auf der Liste der US-amerikanischen Ziele steht, wiederholte Bush am Montag seine bereits altbekannte Drohgebärde: »Wenn jemand einem Terroristen Unterschlupf gewährt, ist er ein Terrorist. Wer einen Terroristen finanziert, ist selbst ein Terrorist.« Dann aber erweiterte der US-amerikanische Präsident seine Definition des Terrorismus, um Irak eindeutig einzuschließen. Allerdings lehnen die meisten Staaten der Europäischen Union entschieden einen erneuten Krieg gegen Irak ab, es sei denn, es könnte zweifelsfrei nachgewiesen werden, daß Bagdad hinter den Terroranschlägen und Milzbrandattacken in den USA steckt. Dafür gibt es jedoch trotz eifriger Bemühungen seitens Washingtons keine Hin-, geschweige denn Beweise. Trotzdem hält eine starke Frak...

Artikel-Länge: 3986 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe