Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
04.05.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Varoufakis: Es geht auch ohne Kredit

Medien: Fortschritte bei Griechenland-Verhandlungen

Griechenland könnte nach Ansicht von Finanzminister Gianis Varoufakis auch ohne weitere Hilfszahlungen auskommen. »Selbstverständlich« sei sein Land auch ohne neuen Milliardenkredit überlebensfähig, sagte Varoufakis am Wochenende in einem Zeitungsinterview. Medienberichten zufolge gab es in den Verhandlungen zwischen Griechenland und seinen internationalen Geldgebern Fortschritte. Athen ist demnach zu einer Reform der Mehrwertsteuer bereit, Geld könnte aber trotzdem erst im Juni fließen.

Das von der Pleite bedrohte Griechenland und seine Gläubiger verhandeln seit Wochen über die Auszahlung der letzten Tranche aus dem laufenden zweiten Hilfsprogramm über 7,2 Milliarden Euro. Am Donnerstag hatten in Brüssel neue Beratungen darüber begonnen, die an diesem Montag weitergehen sollen. Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) unter Berufung auf Verhandlungskreise bericht...

Artikel-Länge: 2756 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €