jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.05.2015 / Ausland / Seite 0

Zehntausend trotzten dem Regen

1. Mai in der Schweiz: Gewerkschaften fordern Rentenerhöhung, Linke zeigen sich solidarisch mit Kurden in Syrien

Johannes Supe, Zürich

In gut 50 Städten und Ortschaften der Schweiz wurden am Freitag Kundgebungen zum Tag der Arbeit organisiert. In Zürich, wo der 1. Mai im Gegensatz zu den meisten anderen Schweizer Kantonen ein Feiertag ist, fand die größte Demonstration statt. Trotz anhaltend starkem Regen beteiligten sich etwa 10.000 Personen an dem Umzug durch die Innenstadt. Thematisiert wurden sowohl die gewerkschaftliche Forderung nach einer Erhöhung der Renten als auch die Situation der Menschen in Rojava, dem kurdischen Teil Syriens.

An der Spitze der Demonstration gingen die Gewerkschaften. Unter dem Motto »Soziale Gerechtigkeit statt Ausgrenzung« verwiesen sie auf einige der nächsten in der Schweiz bevorstehende Volksabstimmungen, über die Erhöhung der Erbschaftssteuer im Juni sowie über die sogenannte AHVplus-Initiative, die die Renten um gut zehn Prozent anheben soll. Beide Vorhaben werden vom Gewerkschaftsbund unterstützt.

Viele tausend Menschen schlossen sich jedoc...

Artikel-Länge: 3101 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €