Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.04.2015 / Feuilleton / Seite 11

»Ich bin eine Romni«

Das Berliner Grips-Theater zeigt einen seiner größten Klassiker in aktualisierter Fassung

Anja Röhl

»Ein Fest bei Papadakis« kann als Klassiker des Berliner Grips-Theaters gelten. Nach der Uraufführung 1973 wurde dieses Stück über  Fremdenfeindlichkeit und kindliche Ansätze ihrer Überwindung in zig Ländern und Sprachen aufgeführt. Nun ist es in einer aktualisierten Fassung ans Grips zurückgekehrt. Unter der Regie von Yüksel Yolcu wird es wie aus einem Guss gespielt.

Autor und Grips-Urgestein Volker Ludwig hat die Herkunft einiger Figuren leicht verändert. Aus dem griechischen »Gastarbeiter« Papadakis ist der Türke Baba Dengiz geworden, aus einem türkischen Mädchen das Roma-Mädchen Violeta. Für »Ein Fest bei Baba Dengiz« waren keine größeren Änderungen waren nötig. Das Grundproblem hat an Brisanz nichts verloren, wie Regisseur Yolcu im Programmheft deutlich macht. Im Gespräch mit dem scheidenden künstlerischen Leiter des Grips, Stefan Fischer Fels, weist er dessen Behauptung, der Rassismus sei heute weniger eindeutig als vor 40 Jahren, entschieden zurück...

Artikel-Länge: 3743 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.