Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.04.2015 / Feuilleton / Seite 11

Ehrendoktor in Moskau

Der Historiker Günter Rosenfeld hat sich um die Festigung der deutsch-sowjetischen Freundschaft verdient gemacht. Ein Nachruf

Eckart Mehls

Nach langer, zermürbender Krankheit ist der namhafte Osteuropahistoriker Günter Rosenfeld in der vergangenen Woche im Alter von 88 Jahren gestorben. Durch seine jahrzehntelange Arbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin erlangte er weit über die Grenzen der DDR hinaus Anerkennung, Zuneigung und Bewunderung.

Die bitteren Erfahrungen, die Rosenfeld als junger Mann in den letzten Kriegsjahren und der nachfolgenden Gefangenschaft machen musste, waren ihm Antrieb, sein gesamtes Forscherleben der widersprüchlichen Entwicklung der deutsch-sowjetischen Beziehungen zu widmen. Die kaum noch zu übersehende Vielfalt seiner Bücher und der im In- und Ausland veröffentlichten Artikel in Fachzeitschriften und Zeitungen waren Ergebnis akribischer Arbeit in deutschen und russischen Archiven. »Es drängte ihn, das scheinbar undurchschaubare Geflecht von Ereignissen, von Tatsachen, von menschlichem Verhalten und weittrage...

Artikel-Länge: 2838 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €