Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.03.2015 / Feuilleton / Seite 10

Ober, zahlen! Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge

Wir sind umgeben und durchdrungen von Zahlen – nicht erst seit der Digitalisierung. Alles ist maschinell vorgefertigt – mit Technik auf der Grundlage von Zahlen. Eins und eins sind zwei. Logisch! Aber in der Natur gibt es keine zwei identischen Dinge, so dass sie zwei ergäben. Die Zahl abstrahiert von der Realität in der ersten Natur. Es gibt sie nur in der zweiten, weswegen viele Naturvölker es auch nur mühsam lernen, wenigstens bis vier zu zählen. Dieses Abstrahieren kommt ihnen blöd vor. Denn sie sehen mit eigenen Augen, dass ihre Trinkschale anders ist als die des Nachbarn. Wir dagegen haben alle Tassen im Schrank, die man getrost zusammenzählen kann. Eine ist wie die andere. Das gleiche gilt für Gehwegplatten, Herzschrittmacher und Feuerzeuge. Zu deren Produktion braucht es Arbeiter, die ebenfalls der Welt der Zahlen unterworfen sind: der Stückzahl, den Zahlen auf den Anzeigen ihrer Maschinen, den Zahlen auf ihrem Lohnzettel, den Zahlen a...

Artikel-Länge: 4426 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €