Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.03.2015 / Ausland / Seite 7

Erfolgreicher US-Statthalter

»Was immer die Leute denken mögen – wir entscheiden, was richtig ist« – Singapurs ehemaliger Regierungschef Lee Kuan Yew ist tot

Thomas Berger

Der »Gründungsvater« und langjährige Premierminister von Singapur, Lee Kuan Yew, ist tot. Wie sein Sohn, der heutige Regierungschef Lee Hsien Loong, Stunden später mitteilte, war der 91jährige am frühen Montag morgen (Ortszeit) gestorben. Die Regierung rief eine einwöchige Staatstrauer aus. Am 29. März soll Lee nach einer öffentlichen Trauerfeier im Kreis seiner Familie beigesetzt werden.

Lee war einer der letzten großen Zeitzeugen aus der Ära, in der die Nationen Südostasiens nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges unabhängig geworden waren. Singapur hatte anfangs mit dem heutigen Malaysia eine Föderation gebildet, das Experiment wurde 1965 allerdings nach nur zwei Jahren beendet. Der Ausstieg aus dem Gemeinschaftsstaat, in dem die Bevorzugung der malaiischen Bevölkerungsmehrheit zur Leitlinie erhoben wurde, war eine der schwereren Entscheidungen Lees. Für das kleine, außer seinem Status als Hafenstadt damals unbedeutende Singapur begann allerdings eine wi...

Artikel-Länge: 3393 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €