Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.03.2015 / Inland / Seite 5

Chaos, Baupfusch, Korruption

Ehemaliger Technischer Geschäftsführer Horst Amann zeichnete vor Untersuchungsausschuss katastrophales Bild der BER-Baustelle

Benedict Ugarte Chacón

Als Horst Amann am 1. August 2012 seinen Posten als Technischer Geschäftsführer beim Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg (BER) antrat, musste er zunächst einmal umfassende Recherchen und Mitarbeiterbefragungen vornehmen, um einen Eindruck vom tatsächlichen Zustand des Projekts zu erhalten. Die Baustelle habe zu dieser Zeit quasi stillgelegen, sagte er in seiner Vernehmung durch den Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses am Freitag. Die Dokumentation sei unvollständig gewesen, die Akten »nicht sehr gut geordnet«. Es sei damals auf der Baustelle gar nicht mehr klar gewesen, was überhaupt noch zu tun war. Diese Aussage bestätigt Vermutungen, wonach der Flughafengesellschaft unter ihren vormaligen Geschäftsführern Rainer Schwarz und Manfred Körtgen sowie ihrem Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Wowereit (SPD) das Projekt BER mehr und mehr entglitten war. Das Unternehmen war von vornherein gar nicht in der Lage, ein solches Großprojekt aus eige...

Artikel-Länge: 4319 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €