Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
24.02.2015 / Inland / Seite 4

Party des Widerstands

Bündnis hat letzte Absprachen zum Blockupy-Protest im März in Frankfurt am Main getroffen: Vielfältige Formen für verschiedene Aktionslevel geplant, 10.000 Demonstranten erwartet.

Gitta Düperthal

Das Blockupy-Bündnis ruft zum blaumachen, krankfeiern, schwänzen oder streiken auf. »18nulldrei – ich nehm’ mir frei«, heißt die aktuell verbreitete Losung, mit der es zum Protest gegen die Finanzpolitik der EU am 18. März in Frankfurt am Main mobilisiert. Die verkündet unter anderem der Erste Bevollmächtigte der Frankfurter IG Metall, Michael Erhardt, in einem Internetvideo. Es geht in die heiße Phase. Die Stimmung am vergangenen Sonntag beim letzten Treffen von rund 150 Aktiven im Frankfurter Gewerkschaftshaus zur Planung des Widerstands war gut. Etwa 10.000 Demonstranten erwartet das linke Bündnis aus ganz Europa, um die Eröffnungsfeier im gläsernen Turm der Europäischen Zentralbank (EZB) zu blockieren. »Wir werden die Party übernehmen – let’s take over the party«, heißt es.

Der Plan für den Tag: Losgehen soll es in aller Frühe, um sieben Uhr, denn freibekommen sollen schließlich auch die Angestellten der EZB. Um 14 Uhr beginnt ...

Artikel-Länge: 4480 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €