Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.02.2015 / Thema / Seite 12

Gefährlicher Selbstbetrug

Dokumentiert: USA und EU eskalieren Ukraine-Krise weiter. Die Untergrabung der internationalen Sicherheit muss beendet, zuverlässige Mechanismen des Zusammenwirkens müssen geschaffen werden. Rede auf der Münchner »Sicherheitskonferenz«

Sergej Lawrow

Im folgenden dokumentiert junge Welt in eigener Übersetzung die Rede des russischen Außenministers Sergej Lawrow, gehalten am 7. Februar auf der 51. Münchener »Sicherheitskonferenz«. Zudem veröffentlichen den Text der von Wolfgang Ischinger, dem Vorsitzenden der »Sicherheitskonferenz«, moderierten anschließenden Diskussion (hier nachzulesen). Die Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Münchener Konferenz vor acht Jahren, auf die sich Lawrow eingangs bezieht, veröffentlichte jW seinerzeit als einziges deutschsprachiges Medium im vollen Wortlaut (siehe Ausgabe vom 14.2.2007). (jW)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Herr Wolfgang Ischinger hat das Thema »Zusammenbruch der Weltentwicklung« auf die Tagesordnung gesetzt. Ich muss zustimmen, dass sich die Ereignisse bei weitem nicht...

Artikel-Länge: 16995 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €