Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
23.01.2015 / Ansichten / Seite 8

Einer ist weg

Rücktritt des Pegida-Organisators Bachmann

Knut Mellenthin

Lutz Bachmann hat nichts gegen Ausländer, einige seiner besten Freunde sind Muslime, und bei seiner Heirat war sogar ein Türke als Trauzeuge dabei. Das ist der gleiche verlogene Schmus, mit dem sich vor hundert Jahren antisemitische Spießer gegen Kritik zu immunisieren versuchten. Wie man wirklich dachte, teilte man sich am Kneipentisch und bei anderen vertraulichen Anlässen mit. Heute hingegen kotzt man sich in einschlägigen Internetblogs aus – und kann dabei erwischt werden.

Das wurde nun dem Dresdner Pegida-Chef Bachmann zum Verhängnis. Am Mittwochabend teilte er seinen Rücktritt mit, nachdem Spiegel online ein paar Sätze aus seinen privaten »Chats« veröffentlicht hatte. Bachmann sprach dort von ausländischen Flüchtlingen als »Dreckspack« und »Viehzeug«. Und »echte Kriegsflüchtlinge« gebe es überhaupt nicht. Das ist bemerkenswert, weil Pegida sich in ihrem 19-Punkte-Programm scheinheilig zur Aufnahme von Kri...

Artikel-Länge: 2882 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €