Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
23.01.2015 / Ausland / Seite 6

Signale aus Colombo

Sri Lankas neue Regierung weckt Hoffnungen der tamilischen Minderheit

Hilmar König, Neu-Delhi

Sri Lankas neuer Präsident Maithripala Sirisena beginnt, vorsichtig einen anderen politischen Kurs einzuschlagen, indem er ein Zeichen an die tamilische Minderheit gesandt hat. Auch Außenminister Mangala Samaraweera deutet mit seinem Besuch beim Nachbarn Indien am vergangenen Montag eine Korrektur der vormaligen prochinesischen Haltung Colombos an.

Die ersten Schritte der Regierung von Sirisena, der sich am 8. Januar bei Präsidentschaftswahlen mit 51,3 Prozent der Stimmen gegen den damaligen Amtsinhaber Mahinda Rajapaksa durchgesetzt hatte, sind bemerkenswert. So hat der neue Staatschef am 15. Januar angeordnet, den bisherigen Gouverneur der mehrheitlich von Tamilen besiedelten Nordprovinz, den ehemaligen Generalmajor G. A. Chandrasiri, durch einen profilierten Diplomaten zu ersetzen. Damit kommt Sirisena den Forderungen des Parteienbündnisses Tamil National Alliance (TNA) nach, das die Absetzung des pensionierten Militärs verlangte, weil dieser die Arbei...

Artikel-Länge: 4429 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!