Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
23.01.2015 / Feminismus / Seite 15

Bis dass der Tod …

Philippinen weiter einziges Land der Welt, in dem Scheidung verboten ist. Chancen für Gesetzesreform gering

Thomas Berger

Gerade haben die Filipinos Papst Franziskus bei seinem fünftägigen Besuch in dem südostasiatischen Land begeistert empfangen. Die Philippinen sind das einzige mehrheitlich katholische Land Asiens und das einzige auf der Welt außerhalb des Vatikans, in dem die Ehescheidung gesetzlich verboten ist. Alle Versuche, dies zumindest aufzuweichen, sind bislang gescheitert. Und auch für einen neuen Vorschlag zu einem vorsichtig formulierten Scheidungsgesetz stehen die Chancen schlecht. Zu groß scheinen die Macht des Klerus und mächtiger erzkonservativer Laienorganisationen.

Diejenigen, die das Thema immer wieder auf die Tagesordnung des Parlaments in Manila setzen, sind die Vertreterinnen der Frauenpartei GABRIELA. Ihre derzeit zwei Abgeordneten Luzviminda »Luz« C. Ilagan und Emerencia »Emmi« A. de Jesus haben den neuen Gesetzentwurf im Mai 2014 eingebracht. Knapp ein Jahr zuvor hatte sich eine Mehrheit gegen die frühere Fassung ausgesprochen. Doch die Frauen woll...

Artikel-Länge: 4520 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €