22.01.2015 / Medien / Seite 15

»Wir sammeln Meinungen im Original, ohne zu kommentieren«

Ein Thüringer Regionalsender lässt den neuen Ministerpräsidenten zu Wort kommen. Und wird deswegen kritisiert. Gespräch mit Klaus-Dieter Böhm

Gitta Düperthal

Klaus-Dieter Böhm ist Hauptgesellschafter des privaten Regionalsenders Salve TV und Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Lokal TV

 

»Ramelow und Co«, eine neue Sendung des privaten Regionalsenders Salve TV mit Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke), ist heftig umstritten: Er erhalte so die Möglichkeit, sich selbst darzustellen. Können Sie das nachvollziehen?

Nein. Die Kritik gilt unserem Thüringer Politik-TV, das jeweils freitags ab 18.15 Uhr läuft – erstmals vergangenen Freitag. Im Rahmen des Sendeformats gibt es alle zwei Wochen eine Rubrik »Ramelow & Co«. Darin begleiten, im Stil eines Videotagebuches, zwei Journalisten Thüringens neuen Ministerpräsidenten als Repräsentanten der Landesregierung. Er ist der erste Vertreter der Linkspartei an der Spitze einer Landesregierung. Um anhand der ersten 100 Regierungstage authentisch zu zeigen, wie die Arbeit des Ministerpräsidenten aussieht, begleiten wir ihn zu Terminen.

Im Intervie...

Artikel-Länge: 5521 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe