Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
06.10.2001 / Ausland / Seite 0

Vergessene CIA-Aktivitäten

Warum die USA vom Staatsterrorismus schweigen, wenn sie vom Terrorismus reden

Mumia Abu-Jamal

In der Folge des 11. September 2001 hat das Wort »Terrorismus« für sehr viele Amerikaner eine ganz neue Bedeutung erhalten. Das Wort steht jetzt für das Bild von den beiden zerstörten Türmen des World Trade Centers im Zentrum von Manhattan oder die zusammengebrochene Fassade des Pentagons in Washington oder gar den rauchenden Erdkrater im Südwesten Pennsylvanias.

Die Menschen, die diese Bilder vor Augen haben, denken dabei an die Tausenden, die aus Dutzenden von Ländern stammten, die dabei ihr Leben verloren, als diese Gebäude zerstört und dem Erdboden gleichgemacht wurden. Aber, um bei der Wahrheit zu bleiben, in diese Gedanken sind meist nur Amerikaner eingeschlossen. Wenn ein Flugzeug im fernen Südchinesischen Meer Triebwerksprobleme hat und in die See stürzt, dann sind die Reporter schnell bei der Hand und berichten »Die Maschine des Fluges 202 der PanAm mit Ziel Hongkong ist heute über dem Südchinesischen Meer abgestürzt. An Bord waren 15 Amerikan...

Artikel-Länge: 5419 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €