05.01.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Welle des Rassismus

Wieder antiislamische Montagsmärsche in Deutschland. Weitere Gruppen, auch in Dänemark und Frankreich, springen auf den Zug auf

Susan Bonath

Erneut mobilisieren »Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes« (Pegida) in Dresden und deren Ableger in Kassel, Köln, Berlin, Würzburg und München für heute abend zu rassistischen Aufmärschen gegen eine angeblich drohende islamische Beherrschung Europas. Außer in Dresden sind Gegendemonstrationen angekündigt.

In Kassel will das Bündnis gegen rechts »dem braunen Spuk entgegentreten« und »Kagida stoppen«. Dieser Protest unter dem Motto »Kassel für alle – für ein weltoffenes Kassel« beginnt um 18 Uhr am Scheidemannplatz. Dort will »Kagida«-Organisator Michael Viehmann seine Anhänger aufmarschieren lassen. Viehmann hatte nach Angaben lokaler Medien an der rechten Hogesa-Demonstration (Hooligans gegen Salafisten) im Oktober in Köln teilgenommen, bei der es zu Ausschreitungen gekommen war. Außerdem habe er für den Aufmarsch der Hooligans in Hannover geworben. Am 29.12. berichtete die Polizei von 200 Kagida-Anhängern und etwa 130 Gegen...

Artikel-Länge: 5414 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe