Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.01.2015 / Inland / Seite 2

»Die Debatte um Renteneintritt mit 70 ist Quatsch«

Freiwilliges längeres Arbeiten längst Realität. Verpflichtung dazu offenbar Ziel der aktuellen Diskussion. Ein Gespräch mit Thomas Steinhäuser

Gitta Düperthal

Thomas Steinhäuser ist Erster Bevollmächtigter der IG Metall Suhl-Sonneberg in Thüringen

Was halten Sie von der vom Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, angestoßenen Debatte über eine freiwillige Rente ab 70 Jahren?

Nichts. Denn das lässt sich bereits heute realisieren: Das Renteneintrittsalter (für die abschlagsfreie Altersrente, jW) beträgt im Jahr 2015 regulär 65 Jahre und vier Monate. Pro Jahr steigt es um einen Monat bis zu 67 Jahren an. Schon heute ist es möglich, über das gesetzliche Rentenalter hinaus weiter zu arbeiten. Sofern der Versicherte dazu bereit ist, kann er unbegrenzt und anrechnungsfrei zur Rente hinzuverdienen. Zuvor können – anrechnungsfrei – maximal 450 Euro im Monat hinzuverdient werden. Die von Weise angestoßene Diskussion um die freiwillige Rente mit 70 ist eine Phantomdebatte.

Tatsächlich scheint es deshalb im Hintergrund darum zu gehen, die verpflichtende Rente ab 70 Jahren einzuführe...

Artikel-Länge: 4424 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €