07.12.2014 / Ausland / Seite 99

Zurück in Havanna

Kubanischer Arzt nach Ebola-Erkrankung wieder zu Hause. Félix Báez kündigt bereits an, wieder nach Sierra Leone gehen zu wollen

André Scheer

Félix Báez ist gerade erst wieder gesund, doch schon brennt er darauf, wieder an seinen Einsatzort reisen zu können. »Ich werde beenden, was ich begonnen habe. Ich kehre nach Sierra Leone zurück«, sagte er am Samstag abend (Ortszeit) in Havanna.

Báez ist einer von mehreren hundert Ärztinnen und Ärzte aus Kuba, die seit Oktober in Westafrika den Kampf gegen die Ebola-Seuche unterstützen. Als bisher einziger seiner Kollegen steckte er sich dabei im November selbst mit der Krankheit an. Er wurde in die Schweiz ausgeflogen, wo er im Universitätskrankenhaus von Genf (HUG) bis zu seiner Genesung behandelt wurde. Am Freitag stellten die Mediziner dort dann fest, dass Báez wieder vollkommen gesund sei, so dass er mit einem regulären Linienflug in seine Heimat zurückkehren konnte. Dort wurde er von seinen Angehörigen und vom kubanischen Gesundheitsminister Roberto Morales empfangen.

»Ich bin sehr froh, in mein Heimatland zurückgekehrt zu sein«, sagte er den warten...

Artikel-Länge: 3446 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe