Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
11.09.2001 / Ansichten

Wie erlebten Sie die Wahlen in Belorußland?

jW sprach mit den unabhängigen deutschen Wahlbeobachtern Eckart Spoo, Elmar Schmähling Bruno Mahlow und Klaus Hartmann

F: Die vom Westen scharf beäugten Wahlen in Belorußland sind beendet - mit welchem Ergebnis?

Eckart Spoo (Herausgeber der Zweiwochenschrift Ossietzky): Im Freizeitzentrum »Preiselbeere« am Ufer des Swislotsch in Minsk sprachen am Montag mittag »die Vertreter der internationalen Gemeinschaft«, wie sie sich selber nannten, ihr Urteil: Die belorussische Präsidentenwahl habe nicht den europäischen Standards von Demokratie entsprochen. Starr, alles andere als zufrieden, saß Botschafter Hans-Georg Wieck am Rande, seit drei Jahren Chef der »Beratungs- und Überwachungsgruppe« der OSZE in Minsk. Diese mit viel Geld ausgestattete Organisation bemüht sich angeblich um die Demokratisierung des Landes. Der von ihr unterstützte Oppositionskandidat Wladimir Gontscharik hatte es auf nicht einmal 16 Prozent gebracht, dem bisherigen Präsidenten Alexander Lukaschenko hingegen hatte das belorussische Volk mit mehr als 75 Prozent einen starken Vertrauensbeweis gegeben. Eine Bl...

Artikel-Länge: 8747 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €