Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.09.2001 / Thema / Seite 0

Europa nicht dem Kriege öffnen

Betrachtungen über ein Alternatives Tribunal zu der Anklage von Milosevic in Den Haag

Wolfgang Richter

Sommerhitze in Belgrad. Die Festungsruinen Kalamegdans eröffnen jenen unvergleichlichen Hügelblick auf den Zusammenfluß von Save und Donau. Wie eh und je. Flirrende Luft steht über den glitzernden Wellen längs einer Sonnenbahn, der schon die antiken Händler von Milet folgten. Sie verbreiteten den Mythos von Jason und der Argonauten, die hier auf der Suche nach dem Goldenen Vlies verweilten. Heute ist es - weit weniger poetisch - die NATO auf der Durchreise nach Öl, die hier Station macht.

Auch auf dem Weg nach Mazedonien ist sie gerade hier - mit jugoslawischer Erlaubnis. Und Elmar Schmähling, mit dem ich hier in Mission des Europäischen Friedensforums bin, und der es wissen muß, sagt mir, wo die NATO einmal durchzieht, da bleibt immer etwas zurück. Da ein Depot, dort ein kleiner Stützpunkt. Wer weiß, wozu man es einmal gebrauchen kann. Hier weiß man es.

Das ewige Dilemma der Belgrader, die Waffengänge der Durchreisenden zu erleiden, beschrieb schon...

Artikel-Länge: 17067 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.