Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.10.2014 / Ausland / Seite 7

Aufbruch mit den Alten

Tunesien: Erstmals Parlamentswahl unter neuer Verfassung

Sofian Philip Naceur, Kairo

Tunesiens politischer Übergang nach dem Sturz von Präsident Zine El Abidine Ben Ali im Januar 2011 neigt sich dem Ende einer wichtigen Etappe zu. Am kommenden Sonntag stehen Parlamentswahlen an, am 23. November soll dann auch über ein neues Staatsoberhaupt abgestimmt werden. Drei Jahre nach der Wahl zur Verfassungsgebenden Versammlung, die seither als Übergangsparlament fungiert, bekommt das Land damit seine erste Volksvertretung auf Grundlage der im Januar dieses Jahres verabschiedeten neuen Verfassung.

Erwartet wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der islamischen »Ennahda«, die bisher die Mehrheit der Abgeordneten im Übergangsparlament stellte, und der erst im April 2012 gegründeten »Nidaa Tounes« (Ruf Tunesiens), die sich als moderner Gegenpol versteht. Keine der beiden Parteien dürfte eine absolute Mehrheit im 217 Abgeordnete umfassenden Parlament erlangen. Das Land steuert damit erneut auf eine Koalitionsregierung zu. Die »Ennahda« war bereits nach ...

Artikel-Länge: 3664 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €