jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.10.2014 / Ansichten / Seite 8

Deeskalationssignal

Russland zieht Truppen von Grenze ab

Reinhard Lauterbach

Wenige Tage, bevor er am Rande eines EU-Gipfels in Mailand seinen ukrainischen Kollegen Petro Poroschenko treffen wird, hat Russlands Präsident Wladimir Putin ein Deeskalationssignal ausgesendet. Am Sonntag ordnete er an, 17.600 russische Soldaten, die im Grenzgebiet zum Donbass seit Monaten an Manövern beteiligt waren, an ihre Standorte zurückzuverlegen. Kein westliches Medium, das dies am Sonntag meldete, verkniff sich die Bemerkung, damit erfülle Putin eine »Kernforderung des Westens«. Zieht also der Bär den Schwanz ein?

Solch Triumphieren ist fehl am Platze. Sicher haben die westlichen Sanktionen bewirkt, dass eine Menge Kapital aus Russland abgezogen wurde, dass die Konjunktur dort eingebrochen ist. Bekannt ist, dass es um die Wirtschaftsressorts der russischen Regierung eine Gruppe von Politikern gibt, denen ein »Business as usual« mit dem Westen lieber gewesen wäre. Aber es ist nicht wahrscheinlich, dass sie sich in einem etw...

Artikel-Länge: 2930 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €