Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.10.2014 / Ausland / Seite 7

Zickzackkurs auf koreanisch

Wieder einmal scheint eine Phase gegenseitiger Anfeindung vorsichtiger Annäherung zu weichen

Rainer Werning

Im Sport hatte die Republik Korea (Südkorea) ganz klar die Nase vorn. Doch was die Politik und Diplomatie betrifft, war die Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea) mal wieder für eine Überraschung gut. Bei den vor einer Woche zu Ende gegangenen 17. Asienspielen im südkoreanischen Incheon hatten die Gastgeber nach der Volksrepublik China mit Abstand die meisten Medaillen errungen. Weit abgeschlagen, aber immer noch vergleichsweise respektabel landete der nördliche Nachbar auf Rang sieben. Anstatt das Ende der Spiele mit einer famosen Abschlusszeremonie zu krönen, überstrahlte ein plötzlicher Besuch hochrangiger Gäste aus Pjöngjang das Sportgeschehen.

Drei Führungskader der herrschenden Partei der Arbeit Koreas (PdAK), darunter mit Hwang Pyong So der Vizevorsitzende der mächtigen Nationalen Verteidigungskommission und die Nummer zwei in der nordkoreanischen Nomenklatura, zeigten sich anlässlich ihrer eintägigen Stippvisite in jovialer Laune. Neben Hwa...

Artikel-Länge: 4131 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €