Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
18.08.2001 / Ausland / Seite 0

Gefahr aus dem Weltraum

Der Supersatellit GAIA stellt den Himmel unter Beobachtung

Jacqueline Myrrhe

Am 23. März diesen Jahres passierte das astronomische Objekt 2001 EC 16 die Erde - in einer Entfernung von ein wenig mehr als 1,7 Millionen Kilometern. Eine Handvoll Astronomen widmete dem 100 Meter dicken Himmelsbrocken ihre Aufmerksamkeit, auch wenn keinerlei Gefahr für die Erde bestand. 2001 EC 16 gehört zu einer wachsenden Familie von Asteroiden mit einer Größe von 100 Meter und darüber. Sie bewegen sich normalerweise in mehr als 7,5 Millionen Kilometern Abstand von der Erde, also weit genug weg. Zum Glück ist keiner dieser »erdnahen Asteroiden« (NEO - near-Earth-objects) momentan auf Kollisionskurs mit unserem Planeten. Es sind derweil zwischen 750 und 1 100 erdnahe Objekte (NEO) bekannt, die größer als ein Kilometer im Durchmesser sind, 291 davon könnten der Erde allerdings näher kommen, so wie 2001 EC 16 im März.

Die Erde wird täglich mit kleinen und kleinsten Mikrometeoriten bombardiert, ohne daß das weitreichende Konsequenzen für uns hätte. Manchm...

Artikel-Länge: 8188 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €