Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.08.2001 / Ausland / Seite 0

Kalkulierter Regionalkrieg

Stratfor-Analyse: Israel plant massive Militärschläge gegen Palästinenser, Irak und Syrien

Rainer Rupp

Trotz des verstärkten Drucks aus Washington hat die israelische Regierung unter Ariel Scharon erklärt, daß sie an ihrer Politik der präventiven Ermordung all jener Palästinenser festhalten will, die sie für gefährlich hält. Am Donnerstag bezeichnete der FDP-Politiker Jürgen Möllemann diese Politik als »Staatsterrorismus«, womit er der erste deutsche Berufspolitiker war, der die staatlich sanktionierte Mordkampagne der israelischen Streitkräfte öffentlich beim Namen nannte. Zehntausende Palästinenser hatten am Vortag bei der Beerdigung der acht Opfer des jüngsten israelischen Angriffs, bei dem am Dienstag sechs Mitglieder der radikalen Hamas und zwei Kinder getötet wurden, gegen die »präventiven Exekutionen« protestiert.

»Palästinensisches Blut ist nicht billig zu haben«, erklärte ein Sprecher der Hamas und drohte mit Vergeltung durch Selbstmordattentäter. Er schien unbeeindruckt von der Einschätzung der meisten ausländischen Beobachter, daß Israel ein weit...

Artikel-Länge: 5249 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.